Die Götzen der Heiden

Zwerge, Dragos und Menschen die noch nicht das Licht Elegils gesehen haben verehren ganz andere Götter und Götzen

Magmos

Der Gott des Schmiedens und des Feuers. (Hauptgott der Zwerge)

Magmos ist, auch wenn er nicht einen so großen Einfluss hat, dennoch immer sehr beliebt bei der zwergischen Bevölkerung. Als muskulöser Mann dargestellt, immer einen fröhlichen Reim auf den Lippen, sorgt er nicht nur dafür, das das Herdfeuer richtig brennt, sondern auch dafür, das die Pfeile Rilos’ spitz, und die Messer der Köche immer scharf sind.

Marros

Der Gott der Erde (und Vulkane).

Marros wird in erster Linie als ein Gott der Landwirtschaft angesehen, er soll die Felder schützen. Aber er steht auch für die Zerstörungskraft der Vulkane, und den Frieden, den man mit ihnen waren muss. Er wird als einziger Gott neben Magmos von den Zwergen angebetet, und es heißt, dass jeder Stollen, der ohne seinen Willen gebaut wird, dazu verdammt ist, einzustürzen.

Rakkar

Gott des Hinterhalts und der Diebe.

Die Diebe sollen Rakkars Gunst nutzen, und wem etwas gestohlen wurde, dem hat Rakkar einen Streich gespielt.

Sorudred

Gott der Vernichtung.

Krankheiten, Feuersbrünste und Seuchen werden ihm häufig in die zugesprochen, und es ist beliebt, mit seinem Namen zu fluchen.

Eregor

Der Drachenvater

Viele Dragos verehren Eregor, den sie als Vater ihres Volkes ansehen.