16

Feb

by JollyOrc

Die Wel­len­schlag soll­te der Stolz der Callo­pie­ra-Sip­pe sein. Shardus Callo­pie­ra, der Patron woll­te sei­nen vie­len Kin­dern, Nef­fen und Nich­ten ein Zuhau­se auch auf dem Gif­ti­gen Meer bie­ten.

Zwei sei­ner Söh­ne wur­den in der Zeit zwi­schen Kiel­le­gung und Sta­pel­lauf erwach­sen, so gewal­tig wur­de das neue Heim. Über zwei Rümp­fen aus Holz und Schaum spann­te sich die gro­ße Platt­form. Zuerst war sie nichts wei­ter als eine Ödnis aus gezim­mer­tem Holz, doch schon nach der ers­ten Über­fahrt begann der neue Heim­wald auf ihr zu wach­sen. Die Callo­pie­ras woll­ten über­all auf den Mee­ren Zuhau­se sein, und so bestand ihr Heim­wald auch aus den ver­schie­dens­ten Pflan­zen und Tie­ren.

Zwei der kur­zen Men­schen­le­ben spä­ter galt die Wel­len­schlag als einer der schöns­ten Han­dels­rie­sen, und sie war sicher­lich der größ­te von ihnen. Anders als die meis­ten ihrer Art war sie jedoch schwer­fäl­lig und ver­gleichs­wei­se lang­sam. Es brauch­te lan­ge bis sie in irgend­ei­ne Rich­tung Fahrt auf­nahm, und ihre Patro­ne hat­ten Mühe den Kurs kurz­fris­tig zu ändern.

Die bei­den Begleit­schif­fe Schaum­kro­ne und Untie­fe wur­den stets von den zwei ältes­ten Söh­nen des jewei­li­gen Patrons befeh­ligt. Mit ihnen wur­den die Häfen der ver­schie­de­nen Sied­lun­gen ange­fah­ren, wäh­rend die Wel­len­schlag lang­sam wei­ter auf ihrem eige­nen Kurs trieb.

Es heisst, der letz­te bekann­te Patron der Callo­pie­ras, Diga­roff Callo­pie­ra sei ein aus­ge­mach­ter Men­schen­freund gewe­sen. Und ent­ge­gen der sons­ti­gen Gepflo­gen­hei­ten der Händ­ler­aben­teu­rer ergriff er sogar am Ende sogar für eini­ge von ihnen Par­tei: Es war am Ende des Unab­hä­nig­keits­krie­ges, als Diga­roff sogar den Cibola­nern erlaub­te eini­ge Trup­pen­ver­bän­de auf der Wel­len­schlag zu trans­por­tie­ren. Gan­ze 100 Neu­ner­grup­pen soll­ten von Catar nach Myran­dia ver­schifft wer­den, um dort in der letz­ten Schlacht gegen den Pro­phe­ten und sei­ne Trup­pen zu kämp­fen.

Dies war das letz­te Mal, dass man die Wel­len­schlag sah. Wir Händ­ler­aben­teu­rer glau­ben, dass sie beim Fall von Myran­dia mit zer­stört wur­de. Es ist eine bit­te­re Lek­ti­on für alle von uns: Wer sich in die Belan­ge der Sterb­li­chen ein­mischt, gerät in die Sterb­lich­keit…

Comments

  1. Kampagnenlog — Infodump – Orkpiraten on 02.16.2010

    […] nach der Erzäh­lung des elbi­schen Han­dels­bot­schaf­ters, dem Besuch zwei­er Biblio­the­ken, Stipp­vi­si­ten bei der Aka­de­mie der Hexen­jä­ger […]

  2. Kampagnenlog – Die Wellenschlag – Orkpiraten on 07.13.2010

    […] vor eini­ger Zeit habe ich ja einen alten Elben den Cha­rak­te­ren von der Wel­len­schlag erzäh­len […]

Leave a Reply