Szene I: Im Dienste seiner Majestät

König Edward II.  selbst lässt die Helden in den Stand von Hofknappen erheben. Die Situation für alle bessert sich zusehends, man hat ein Einkommen, einen höheren Stand, und Richard wird sogar verlobt!

Sohn,

eure Mutter und Ich sind höchst erfreut über die gute Kunde aus Catar. Ich wollte es ja kaum glauben, aber vielleicht seit Ihr trotz eurer Vernarrtheit in Bücher in der Lage ein Mann zu werden. Eine Bachfels kennen zu lernen ist eine wahre Ehre.

Eure Mutter sendet des Weiteren diese Kekse.

Ich hoffe sehr, Sohn, ihr verpasst diese Gelegenheit nicht. Wir hoffen euch beider Herbstfeier in Catar zu sehen, auch euer Bruder Ulf lässt seine Vorfreude ausrichten.

Wir sehen uns hoffentlich bald unter günstigen Umständen, möge Shailin auf unsherabsehen,

Euer Vater,
Bernadotte von Birkenau

Wigand allerdings macht eine Entdeckung die ihn zutiefst erschüttert: Die Tatsache, dass Lady Giselle und Tanja, die Hure in die er sich in Eichenweiher verliebte, sich zum Verwechseln ähnlich sehen ist kein Zufall: Es sind Schwestern! Das alleine würde ihn natürlich nicht weiter stören, aber auf dem Herbstball des Königs verrät Giselle ihm, dass sie seine Schwestern seien!

Ohne ihm weitere Hinweise auf seine Familie oder Herkunft zu verraten verschwindet sie auf Nimmerwiedersehen in der Menge…