Zwischenspiel: Einatmen, ausatmen

Ein­at­men.

Aus­at­men.

Wigand sieht sich um. Er ist umringt von sei­nen Freun­den, und hin­ter denen stan­den wach­sam die Sol­da­ten des Königs. Gut, es waren nicht die Man­nen von­Kö­nig Dar­in, son­dern Män­ner Ger­rits, dem Gegen­kö­nig.

Aber den­noch Ver­bün­de­te…

Nicht mal zwei Jah­re ist es her, daß Wigand und Thas­si­lo als Ein­zel­gän­ger durch Cata­ra gezo­gen sind. Sie waren Glücks­rit­ter, Vaga­bun­den und Gele­gen­heits­gau­ner.

Und heu­te? Der König selbst hat sie zu Rit­tern am Hofe ernannt, sie mit einer Mis­si­on beauf­tra­ge von deren Gelin­gen der gan­ze Krieg abhängt, sogar die Zukunft des Rei­ches!

Ein­at­men.

Wigand kann es immer noch nicht fas­sen, dass er so viel Ver­ant­wor­tung über­nom­men hat, sogar frei­wil­lig, ohne einen direk­ten Vor­teil dar­aus zu zie­hen.

Zuge­ge­ben, er hat­te es kurz­zei­tig ver­sucht. Die Gele­gen­heit mit der Wäh­rungs­re­form war ein­fach zu ver­lo­ckend. Mit der Gil­de konn­te er einen her­vor­ra­gen­den Deal machen, und bei­na­he hät­ten er und Thas­si­lo sich 1000 Gold­kro­nen tei­len kön­nen — wenn der Baron nicht dahin­ter gekom­men wäre.

Es wür­de dem Reich scha­den“ mein­te er. „Gib 900 zurück und wir reden nicht mehr drü­ber“ sag­te er. Immer­hin wur­de Wigan­ds Talent gelobt, und sei­ne Freun­de waren auch von 100 Gold­kro­nen hin­rei­chend beein­druckt.

Aus­at­men.

Drakkhar beginnt sei­ne Zau­ber zu spre­chen. Das ist für Wigand das Signal, in weni­ger als einer Minu­te geht es los.

Ein­at­men.

Zum Glück sind sie alle gut aus­ge­rüs­tet. Thu­ran hat die letz­ten zwei Mona­te gut genutzt, und genü­gend Heil­trän­ke für eine hal­be Kom­pa­nie gebraut. Auch Drakkhar soll­te dies­mal bes­ser geschützt sein. Als Hohe­pries­ter der inzwi­schen offi­zi­ell gegrün­de­ten Kir­che Ere­gors wur­de ihm ein elbi­sches Ket­ten­hemd gestif­tet.

Aus­at­men.

Drakkhars Segens­zau­ber stärkt Wigan­ds Geist. Ruhig und beson­nen fängt er an sei­ne eige­nen magi­schen For­meln zu spre­chen. Die Feu­er­kro­ne. Sein Flam­men­schwert. Gleich geht es los.

Ein­at­men.

Die letz­te Ver­schnauf­pau­se hat­ten sie hier in Immen­beek. Dort wo fast alles anfing. Ein letz­tes Mal haben Thas­si­lo und Wigand ein Dorf mit ihren Spä­ßen unter­hal­ten. Ein letz­tes Mal haben sie ihre Sor­gen ver­ges­sen kön­nen, nicht an ihren Auf­trag gedacht. Erst als Ere­gor Wigand im Traum mit­teil­te, dass die Flot­te nun vor Kell­an­weds Fes­tung ange­kom­men sei, bra­chen sie zu der alten Kult­kir­che auf, um durch das Por­tal zu tre­ten..

Aus­at­men.

Es ist soweit. Alle Zau­ber sind gespro­chen, jeder weiß was er zu tun hat. Nie­mand weiß, was ihn auf der ande­ren Sei­te die­ses Por­tals wirk­lich erwar­tet. Es geht los.

Ein­at­men.

Es geht los!