29

Mrz

by JollyOrc


Die See hält vie­le Legen­den und Geschich­ten bereit. In den Schän­ken der Hafen­städ­te erzäh­len bär­bei­ßi­ge See­leu­te von Fischen, so groß wie ein Haus, von gefähr­li­chen Hai­en und rie­si­gen Kra­ken, von Unwet­tern und wan­dern­den Rif­fen. Und manch­mal, wenn die Män­ner betrun­ken und ver­ängs­tigt sind, dann spre­chen sie von den Ver­fluch­ten Or-Koris, den Meer­jung­frau­en.

Auch wenn kaum ein See­mann von sich behaup­ten kann, je eine gese­hen zu haben: Jeder, der Or-Koris Reich befährt, glaubt fest an ihre Exis­tenz. Es heisst, sie sei­en die wie­der­ge­bo­re­nen See­len talori­scher See­he­xen, auf ewig dazu ver­dammt in der Zwi­schen­zo­ne von Luft und Was­ser zu leben. Ihr Kör­per muss stets feucht gehal­ten wer­den, ihr Fisch­schwanz ver­bie­tet es ihnen sich an Land fort­zu­be­we­gen — und doch müs­sen sie Luft atmen und frie­ren in kal­tem Was­ser.

Es ver­wun­dert nicht, dass sol­che Geschöp­fe von ste­ter Wut auf ihr Schick­sal erfüllt sind, und jeder See­mann fürch­tet eine Begeg­nung mit ihnen: Man sagt, dass dem­je­ni­gen der eine Meer­jung­frau erblickt oder gar ihr Weh­kla­gen hört ein schlim­mes Schick­sal erei­len wird…

(für die Unter­ma­lung: The Decem­be­rists — „The Mariner’s Reven­ge Song“)

Comments

Leave a Reply